Fernsehturm Berlin – das höchste Wahrzeichen von Berlin

Bildnachweis: susisorglos089 - Pixabay.comBildnachweis: susisorglos089 - Pixabay.com

Der Fernsehturm Berlin ist ohne Zweifel das markanteste Wahrzeichen der deutschen Hauptstadt. Mit seiner imposanten Höhe von 368 m erhebt er sich majestätisch auf dem Alexanderplatz und bietet seinen Besuchern einen atemberaubenden Panoramablick auf die Stadt und die Sehenswürdigkeiten von Berlin.

Das höchste Bauwerk Deutschlands und wohl eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten in Berlin blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück und wurde 1969 anlässlich des 20. Gründungstages der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik nach einer Bauzeit von nur vier Jahren feierlich in Betrieb genommen. Da die ehemalige DDR zum damaligen Zeitpunkt nicht über eine leistungsstarke Sendeanlage verfügte, die auch in der Lage war landesweit auszustrahlen, wurde der Fernsehturm Berlin auf Veranlassung Walter Ulbrichts, dem damaligen Staatsratsvorsitzenden der DDR gebaut. Seit dieser Zeit ergänzte der Fernsehturm Berlin die Sehenswürdigkeiten von Berlin um eine weitere Attraktion.

Imposantes Bauwerk

© wieslawmajczuk - Pixabay.com

© wieslawmajczuk – Pixabay.com

Der Fernsehturm Berlin als imposantes Bauwerk verfügt über insgesamt 986 Stufen und zwei Aufzüge, mit denen Sie in nur 40 Sekunden auf die Panoramaetage gelangen. Von hier aus wird Ihnen bei guter Witterung und klarer Sicht ein traumhafter Ausblick auf die Hauptstadt, die Sehenswürdigkeiten von Berlin und das beeindruckende Umland gewährt. In der 203 m hohen Aussichtsetage der Turmkugel finden Sie eine Bar, die mit Getränken und kleinen Snacks zum Verweilen einlädt sowie einen Verkaufsstand, der die verschiedensten Souvenirs anbietet. Das Telecafè im Fernsehturm Berlin befindet sich eine Etage über der Panoramaplattform und ist über eine Treppe zu erreichen. Hier erwartet Sie nicht nur eine große Vielfalt an Getränken und Speisen vom Frühstück bis zum Abendessen, sondern auch eine kleine Besonderheit. Denn die Turmkugel wurde so konzipiert, dass sie sich aller 30 Minuten einmal um die eigene Achse dreht, sodass Sie auch während des Essens eine fantastische Rundsicht nicht nur auf die Sehenswürdigkeiten von Berlin genießen können.

Aus Sicherheitsgründen dürfen sich in der 4.800 Tonnen schweren Turmkugel die einen Durchmesser von 32 m besitzt nur eine begrenzte Personenanzahl aufhalten. So bietet das Restaurant Platz für max. 200 Gäste und die Aussichtsplattform Raum für 120 Personen. Aufgrund dieser eingeschränkten Kapazität sollten Sie stets mit Wartezeiten rechnen. Wenn Sie jedoch diese Wartezeit umgehen möchte, haben Sie die Möglichkeit gegen einen Aufpreis ein sogenanntes VIP-Ticket mit der gewünschten Uhrzeit auch online zu erwerben, das Ihnen gleichzeitig den nächsten freien Fensterplatz im gemütlichen Sphere Restaurant sichert. Damit alle Besucher auch im Notfall beispielsweise bei einem Brand keiner Gefahr ausgesetzt sind, wurden unterhalb der Kugel zwei Ringe als Rettungsplattformen angebracht, wo 400 Personen Schutz finden und über die Treppe nach unten gelangen.

Der Gebäudekomplex des Fernsehturm

© susisorglos089 - Pixabay.com

© susisorglos089 – Pixabay.com

Im unteren Bereich des Fernsehturm Berlin wurde 1973 ein Gebäudekomplex errichtet, der neben gastronomischen Einrichtungen ein Ausstellungszentrum beherbergt, in dem bekannte Fotografen, Grafiker und Maler ihre Werke der Öffentlichkeit zeigen. So präsentierte hier u.a. der bekannte Maler Joachim Beyer 2009 seine wunderbare Landschaftsbilder-Malerei. Wie bereits schon einige andere Sehenswürdigkeiten von Berlin Kulissen in spannungsgeladenen Actionfilmen waren, so spielte auch der Fernsehturm Berlin keine unwesentliche Rolle in dem Streifen “”Inferno über Berlin”” von 2007, “”Verliebt in Berlin”” und “”Tornado – Der Zorn des Himmels”” aus dem Jahre 2006.

Mehr als eine Million Besucher aus der ganzen Welt besichtigen jedes Jahr die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Sehenswürdigkeiten von Berlin wie das Brandenburger Tor, die Siegessäule und den Reichstag. Aber auch der Fernsehturm Berlin der gemeinsam mit dem Neptun Brunnen und dem Roten Rathaus ein beeindruckendes Ensemble bildet gilt als ganz besondere Attraktion. Darüber hinaus ist der Fernsehturm Berlin für Sie und Gäste der Hauptstadt ein idealer Ausgangspunkt weitere berühmte Sehenswürdigkeiten in Berlin zu erreichen. Denn die weltoffene Metropole hält eine Vielzahl einzigartiger Baudenkmäler von kulturhistorischem Wert und geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten in Berlin für Besucher der Stadt bereit.”

Wann hat der Fernsehturm geöffnet?

Von März bis Oktober ist der Fernsehturm täglich von 9 Uhr bis 24 Uhr und von November bis Februar täglich von 10 Uhr bis 24 Uhr geöffnet.

Was muss ich bezahlen?

Eine Tageskarte kostet für Erwachsene 13,00 Euro und für Kinder zwischen 4 und 16 Jahre 8,e0 Euro.

Wo ist der Fernsehturm zu finden?

Das Fernsehturm Berlin befindet sich in der Panoramastraße 1A in 10178 Berlin, direkt neben dem Alexanderplatz.

 

Was befindet sich in der Nähe des Fernsehturms?

Das sich der Fernsehturm zentral in Berlin Mitte, direkt neben dem Alexanderplatz, befindet ist auch der Weg zu vielen weiteren Berliner Attraktionen nicht weit. So befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft der Neptunbrunnen, das Rote Rathaus und das Nikolaiviertel mit der Nikaolaikirche. Auch die Museumsinsel mit dem Berliner Dom, dem Lustgarten, dem Neuen Museum oder dem Bode-Museum sind nur einen Steinwurf entfernt.

 


Kommentar hinterlassen zu "Fernsehturm Berlin – das höchste Wahrzeichen von Berlin"

Hinterlasse einen Kommentar